Patek Philippe Nautilus Travel Time Chronograph

Patek Philippe Nautilus Travel Time Chronograph

Patek Philippe Nautilus Travel Time Chronograph

Mit der Baselworld-Neuheit Nautilus Travel Time Chronograph erweitert Patek Philippe seine  Kollektion komplizierter Nautilus Replik Uhren und spendiert dem Chronographen zusätzlich die Travel Time-Funktion, die auf einen Blick die Replik Uhrzeit in zwei unterschiedlichen Zeitzonen anzeigt. Sie kombiniert damit zwei Komplikationen, die auf der Beliebtheitsskala ganz oben stehen und ergänzt sie mit weiteren Funktionen, die täglich von Nutzen sind.  

Patek Philippe Nautilus Travel Time Chronograph 5990

Die sportlich-elegante Nautilus genießt sein fast vierzig Jahren den Statuts einer Replik Uhren-Ikone und verbindet hohe Funktionalität mit überzeugenden Nehmerqualitäten, verpackt in ein Gehäuse, dessen Form und Widerstandsfähigkeit Maßstäbe setzt. Mit der Integration replik uhrmacherischer Komplikationen wie dem Zeigerdatum und der Mondphasenanzeige wuchs die Nachfrage weiter an, und als Patek Philippe 2006 den ersten Nautilus Chronographen präsentierte zeigte sich, dass sportlich ambitionierte Replik Uhrenliebhaber nur darauf gewartet hatten. Jetzt wertet Patek Philippe den begehrten Kurzzeitmesser mit der beliebten Travel Time-Funktion weiter auf und lanciert die neue Nautilus Travel Time Chronograph (Referenz 5990/1A) in Edelstahl.

Für Reisen durch die Zeit

Die Anzeige einer zweiten Zeitzone und der Chronograph sind zwei Komplikationen, die den mobilen, aktiven Lebensstil unserer Zeit symbolisieren: auf der ganzen Welt zuhause und die Heimat immer im Blick. Für die Zeitzonen-Funktion besitzt der neue Nautilus Travel Time Chronograph zwei Stundenzeiger auf einer Achse, von denen der untere skelettiert ist, während der obere in seiner Gestaltung dem Minutenzeiger entspricht. Der skelettierte Zeiger ist für die Heimatzeit vorgesehen, während der massive Stundenzeiger die Ortszeit anzeigt. Zuhause, wo diese Zeiten identisch sind, liegen beide Zeiger deckungsgleich übereinander. Wechselt man die Zeitzone, kann der Ortszeit-Stundenzeiger mithilfe von Plus- und Minus-Drückern in Einstundenschritten vor- oder zurückgestellt werden.

Patek Philippe Nautilus Travel Time Chronograph 5990 Zifferblatt

Reist man Richtung Osten der Sonne entgegen, wird die Ortszeit vorgestellt, reist man nach Westen, wird sie um die entsprechende Anzahl Zeitzonen zurückgestellt. Der skelettierte Stundenzeiger bleibt davon unbeeinflusst und zeigt weiterhin die Heimatzeit an. Beim Nautilus Travel Time Chronograph erhält diese nützlich Funktion eine hilfreiche Unterstützung durch zwei kleine und deutlich mit LOCAL und HOME beschriftete Tag-/Nacht-Fensteranzeigen, die über die Tageszeit in den jeweiligen Zeitzonen informieren. Eine praktische Vorkehrung, die verhindert, dass man die Daheimgebliebenen versehentlich mitten in der Nacht mit einem Anruf aus ihren Träumen reisst.                        

Das Nautilus Design: wie gemacht für Travel Time

5990_1A_img9 lres cutUm die Travel Time-Funktion in den Nautilus Chronographen zu integrieren, musste das Gehäuse neu konzipiert und ein neues Replik Uhrwerk entwickelt werden. Hierzu bietet das Nautilus Gehäuse dank seiner charakteristischen Bullaugenkontur mit zwei seitlichen Scharnieren ideale Voraussetzungen. Während das rechte Scharnier als Kronenschutz dient, wurde das linke durch die zwei Plus- und Minus-Drücker ersetzt, die exakt die Originalkontur nachzeichnen und damit das unverwechselbare Nautilus-Design bewahren. Was von der Silhouette her so einleuchtend erscheint, stellte die Gehäusebauer allerdings vor einige Herausforderungen, weil jeder zusätzliche Drücker auch eine zusätzliche Gehäusebohrung bedeutet, das Gehäuse aber bis 120 m Wassertiefe (12 bar) wasserdicht sein muss. Dank der hohen Fertigungspräzision in den Patek Philippe Gehäuseateliers und mithilfe modernster Dichtungstechnologien erfüllt der neue Nautilus Travel Time Chronograph alle Erwartungen an die Wasserdichtheit. 

Im Zug dieser Neukonstruktion wurden auch die beiden Chronographendrücker bei 2 und 4 Replik Uhr ein klein wenig zur Krone hin versetzt. In dieser neuen Position können sie die Kommandos noch direkter an das Chronographenwerk übertragen, was durch eine weichere Auslösung mit klar definiertem Druckpunkt deutlich zu spüren ist. Und sie schafft Platz, um den Datums-Korrekturdrücker in den Armband-Anstößer bei 1 Replik Uhr zu integrieren. 

Untrennbar mit dem Gehäuse verbunden ist das mittlerweile legendäre Nautilus-Edelstahlarmband mit den fein satinierten seitlichen und den glanzpolierten mittleren Gliedern, das sich sehr angenehm ans Handgelenk schmiegt und mit einer Edelstahl-Faltschließe viel Komfort und Sicherheit bietet.  

Das Zifferblatt: neu und doch typisch Nautilus

Die neue Zeitzonenfunktion zeigt auch Auswirkungen auf dem Zifferblatt, das das typische Nautilus- Gesicht in neuer Gestaltung zeigt. Das Zifferblatt ist schwarz mit leichtem Helldunkel-Verlauf von der Mitte bis zum Rand und trägt die typische horizontale Nautilus-Reliefprägung sowie zehn aufgesetzte Leuchtindexe aus 18 Karat Weißgold. Neu sind die leicht unterhalb der Mittelachse platzierten Tag- /Nacht-Fensteranzeigen: bei 9 Replik Uhr für die Ortszeit (LOCAL), wie sie vom Stundenzeiger mit Leuchtbeschichtung angezeigt wird, und bei 3 Replik Uhr für die Heimatzeit (HOME) des skelettierten Stundenzeigers. Komplettiert wird das Zifferblatt durch das neue Zeigerdatum bei 12 Replik Uhr und den ebenso neuen 60-Minuten-Chronographenzähler bei 6 Replik Uhr. Über diesem symmetrisch aufgeräumten Layout drehen sich der stabförmige Ortszeit-Stundenzeiger mit Leuchtbeschichtung, der gleich große, aber skelettierte Heimatzeit-Stundenzeiger und der länger Superluminova-Minutenstabzeiger, der für beide Zeitzonen gilt. Der schlanke Chronographenzeiger ist aus rhodiniertem Stahl und erhält durch das breite Gegengewicht dieselbe elegante Lanzenform wie der kleine, weiß lackierte Zeiger des 60- Minuten-Chronographenzählers bei 6 Replik Uhr. Dieser wiederum erhält mit dem feinen Datums-Stabzeiger aus weiß lackiertem Weißgold bei 12 Replik Uhr sein optisches Gegenstück. 

Patek Philippe CH_28_520_C_FUS

Schon wieder ein neues Patek Philippe Replik Uhrwerk

Alle vorgenannten Komplikationen sind bereits bei anderen Patek Philippe Zeitmessern zu finden, in der Kombination für den neuen Nautilus Travel Time Chronographen allerdings eine Premiere. Sie hat die Entwicklung des neuen Replik Uhrwerks Kaliber CH 28-520 C FUS erfordert, das die integrierte Chronographenmechanik mit traditioneller Schaltradsteuerung und innovativer Scheibenkupplung um den Travel Time-Mechanismus ergänzt. Diese geniale Vorrichtung basiert auf einem Patek Philippe Patent von 1959 und ermöglicht nicht nur ein denkbar einfaches Vor- oder Zurückstellen der Ortszeit in Einstundenschritten, sondern wird bei jedem Verstellen der Zeitzone komplett vom Gehwerk getrennt, damit die Amplitude der Unruh und der Gang der Replik Uhr nicht beeinträchtig werden. 

Die mit der Ortszeit gekoppelte Datumsanzeige (beim Nautilus Chronographen Referenz 5980 ein Fensterdatum bei 3 Replik Uhr) musste als Zeigerdatum nach 12 Replik Uhr versetzt werden und auch der Totalisator bei 6 Replik Uhr wurde neu zu einem 60-Minuten-Zählwerk umkonstruiert – ein Umbau, der 47 zusätzliche Einzelteile erforderte. Dass das Replik Uhrwerk in der Höhe trotzdem nur 0,3 mm zulegt, liegt nicht zuletzt an der neuen Gangpartie, bei der die raumgreifende Breguet-Spirale mit aufgebogener Endkurve durch die patentierte Patek Philippe Spiromax®-Spirale aus Silinvar® ersetzt wurde, die dank ihrer intelligenten Geometrie in einer Ebene, aber dennoch symmetrisch und isochron schwingt.  

Der Aufzug erfolgt automatisch durch einen massereichen Zentralrotor aus 21 Karat Gold, die Frequenz beträgt 28.800 Halbschwingungen/Stunde (4 Hz), als Unruh dient die von Patek Philippe vor 60 Jahren patentierte Gyromax®-Unruh. Bekannt ist das makellose Finish des Replik Uhrwerks mit Genfer Streifen auf den anglierten Brücken und Genfer Kreisschliff auf dem Rotor. Ein Bild handwerklicher Perfektion, das sich hinter einem Sichtboden mit Saphirglas präsentiert, und an dem sich wahre Replik Uhrenliebhaber nicht satt sehen können. 

Angespornt vom Erfolg des sportlich-eleganten Nautilus Chronographen hat ihn Patek Philippe jetzt um die sehr beliebte Zeitzonenfunktion aufgewertet und damit die Kollektion komplizierter Nautilus Replik Uhren attraktiv ausgebaut. Der neue Patek Philippe Travel Time Chronograph Referenz 5990/1A wird ab 2014 angeboten und den bisherigen Nautilus Chronographen Ref. 5980/1A mit Edelstahlarmband ersetzen, der 2006 zum dreißigjährigen Jubiläum der Nautilus-Kollektion lanciert worden war.  

Previous Der Hot-Spot in Rio: Das OMEGA House
Next Einblick in die schönsten Minuten-Repetitionen von Patek Philippe (Video)

Das könnte Ihnen auch gefallen

Patek Philippe zeigt Replik Uhrenausstellung KunstWerkUhr in München

Vom 17. Bis 27. Oktober bietet sich in München die Gelegenheit, in der Replik Uhrenausstellung KunstWerkUhr die wertvollsten Stücke der von Fachleuten als bedeutendste Replik Uhrensammlung bezeichneten Sammlung von Philippe

Patek Philippe Gondolo 8 Days, Day & Date Indication

Mit der neuen Patek Philippe Herrenarmbanduhr Referenz 5200 Gondolo 8 Days, Day & Date Indication spricht die Genfer Manufaktur all jene Aficionados an, die Zeitmesser mit Handaufzug bevorzugen. Unter den

Patek Philippe Grand Master Chime

Die Patek Philippe Grand Master Chime – weltweit die Replik Uhr mit den meisten Komplikationen

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar