180 Jahre Jaeger LeCoultre, 100 Jahre Aston Martin und fast 10 Jahre Partnerschaft werden mit drei Sondermodellen gewürdigt

180 Jahre Jaeger LeCoultre, 100 Jahre Aston Martin und fast 10 Jahre Partnerschaft werden mit drei Sondermodellen gewürdigt

180 Jahre Jaeger LeCoultre, 100 Jahre Aston Martin und fast 10 Jahre Partnerschaft werden mit drei Sondermodellen gewürdigt

 A048_C004_0422T1

Jaeger-LeCoultre präsentiert drei gemeinsam mit dem britischen Automobilhersteller Aston Martin entworfene neue Modelle. Aus der seit bald einem Jahrzehnt bestehenden Kooperation zwischen den beiden renommierten Marken, die in ihren jeweiligen Bereichen – der Haute Horlogerie und der Sportwagenherstellung – einen großen Beitrag zur Entwicklung geleistet haben, sind beachtliche technische Innovationen und Replik Uhrenkreationen hervorgegangen, welche die gemeinsamen Werte der beiden prestigeträchtigen Marken widerspiegeln:

Master Compressor Extreme W-Alarm Aston Martin: JLC Compressor Extreme W-Alarm Aston Martin lrDiese Replik Uhr mit Weckfunktion besitzt die unverzichtbaren Eigenschaften die wichtig sind für alle Jet-Setter die von Kontinent zu Kontinent reisen. Sie schätzen eine GMT-Anzeige, mit der sich auf einen Blick die Replik Uhrzeit jeder Zeitzone auf der Welt ablesen lässt. Auf langen Reisen durch die verschiedenen Zeitzonen der Erde mit dem ungeliebten Phänomen der Zeitverschiebung wird man die nützliche Weckfunktion zu schätzen lernen, die sich nicht nur durch eine gut ablesbare Anzeige auszeichnet, sondern auch durch einen vollen, kräftigen Klang. So besteht keine Gefahr, sich zu verspäten. Die innovative Anzeige verbindet spielerisches Erscheinungsbild mit absoluter Klarheit; sie  besteht aus zwei Scheiben, die in einem großen Fenster bei 9 Replik Uhr sichtbar sind: Eine für die vollen Stunden von 1 bis 12, die andere für die Viertelstunden. Angetrieben wird die Master Compressor Extreme W-Alarm Aston Martin durch das Automatikkaliber 912 von Jaeger-LeCoultre, dessen Zuverlässigkeit sich mit einem sportlichen Charakter verbindet, weil das mechanisches Replik Uhrwerk mit Automatikaufzug, Kaliber Jaeger-LeCoultre 912 selbst extremsten Bedingungen standhält. Durch eine verstärkte Komprimierung eines der vier Dichtungsringe erhöht sich die Undurchlässigkeit der Krone gegenüber Wasser und Staub, während ein perfektioniertes System zur Absorption von Stößen unter sämtlichen Bedingungen für absolute Präzision sorgt. Das ansprechende schwarze Zifferblatt, von dem sich die Zeiger und Anzeigen in Rot und Weiß abheben, erinnert mit seinem Finish an den Kühlergrill der Aston-Martin-Fahrzeuge. Angezeigt werden Stunden, Minuten, Sekunden, Datum, sowie die GMT-Anzeige, mit einer 24-Stunden-Skala am Zifferblattrand verbundene Städtescheibe. Die Replik Uhr verfügt über eine Weckfunktion mit Anzeige für die Stunden und Minuten, On/Off-Auswahl für die Weckfunktion. Auf dem Boden der Replik Uhr ist das Logo eingraviert, welches der britische Automobilhersteller anlässlich des einhundertjährigen Jubiläums der Marke entworfen hat. Das gleiche Logo schmückt auch die eigens gefertigte Box, die mit einem separaten Fach für das zweite Armband versehen ist, das der Replik Uhr beiliegt. Ein Handgriff genügt, um zwischen Alligatorleder- und Kautschukarmband zu wechseln und die Replik Uhr mit dem großzügigen 46,3-Millimeter-Gehäuse aus Titan und Edelstahl, die der perfekte Begleiter aller unerschrockenen Sportwagenliebhaber ist, wieder anzulegen. Referenz: Q177847N, auf 100 Exemplare limitierte Auflage, UVP € 14.400,-

 

Master Hometime Aston Martin. Zur neuen Aston-Martin-Kollektion gehört mit der Master Hometime auch ein Modell, das sinnbildlich für den JLC Master_Hometime_Aston_MartinInnovationsgeist Jaeger-LeCoultres steht. So wie die aerodynamischen Linien und innovativen technischen Lösungen der Aston-Martin-Modelle, welche die Geschichte des Motorsports seit einem Jahrhundert prägen, gehört das von Jaeger-LeCoultre entwickelte Hometime-Konzept zu jenen Meilensteinen, die der Replik Uhrmacherkunst zu Beginn des 21. Jahrhunderts ganz neue Perspektiven eröffnet haben.  Das Geheimnis seines Erfolgs liegt in der einfachen Handhabung in Verbindung mit einem außergewöhnlich schönen Design. Das Modell Master Hometime Aston Martin fällt auf den ersten Blick durch sein schwarzes strukturiertes Zifferblatt mit Sonnenschliff und Aston-Martin-Logo auf, das zum Symbol der Kooperation geworden ist. Die Anzeigen präsentieren sich auch in den charakteristischen Farben Schwarz, Weiß und einem Hauch Rot, um den Blick umgehend an die richtige Stelle zu lenken – etwa zur Referenzzeit, deren Ablesbarkeit durch die rote Spitze des skelettierten Zeigers, der als Stundenzeiger für die Heimatzeit fungiert, verbessert wird. Damit am anderen Ende der Welt keine Verwechslungen auftreten, ist der Zeiger mit einer 24-Stunden-Anzeige gekoppelt, die sich im oberen Teil des Zifferblatts befindet, während im unteren eine kleine Sekunde zu sehen ist. Am Ziel der Reise angekommen, kann die Zeit in Stundenschritten vor- oder zurückgestellt werden, bis die korrekte Ortszeit angezeigt wird. Wird die Einstellung, kaum dass das Flugzeug bei der Rückkehr gelandet ist, wieder rückgängig gemacht, überdecken sich die beiden Stundenzeiger, sodass nur noch einer zu sehen ist und der Zeitmesser sich bis zur nächsten großen Reise in eine einfache Replik Uhr mit einer einzigen Zeitzone verwandelt. In ihrer schlichten Livree versinnbildlicht die vom Automatikkaliber Jaeger-LeCoultre 975H angetriebene Replik Uhr die Tugenden, die den beiden Marken gemein sind: Innovation, Zuverlässigkeit und Leistung. Davon zeugen auch ihre Namen, die gemeinsam bei 3 Replik Uhr erscheinen. Das sportliche Temperament des Zeitmessers wird durch die schlanken gebürsteten Bandanstöße betont.  Am Arm getragen wird der bis 50 Meter wasserdichte Zeitmesser mit einem schiefergrauen Alligatorlederarmband. Die UVP  liegt bei € 7.050,-

 

AMVOX5 World Chronograph Cermet. Mit der Konzeption seines Replik Uhrwerks und der Anordnung der Anzeigen auf dem Zifferblatt zeichnet sich der AMVOX5 World JLC AMVOX5_World_Chronograph_Cermet Q193A470Chronograph Cermet* durch absolute Ablesbarkeit aus und ermöglicht es dem Betrachter, alle Anzeigen auf einen Blick zu erfassen. Der zentrale Chronographenzeiger wird durch zwei beiderseits der vertikalen Achse angeordnete Zähler für die Anzeige der seit Beginn der Zeitmessung verstrichenen Minuten und Stunden ergänzt. Auf dem unteren Teil des Zifferblatts ist eine Gangreserveanzeige zu sehen, die angibt, ob der Replik Uhr noch ausreichend Energie verbleibt, um zu funktionieren, sowie ein Datumsfenster. Das Zifferblatt ist von einer Städtescheibe für die GMT-Anzeige umgeben, mithilfe derer sich die Zeit sämtlicher Zeitzonen der Erde ablesen lässt. Im Zentrum ziehen der Stunden-, der Minuten- und der Chronographensekundenzeiger ihre Kreise. Das Zifferblatt des Modells bietet eine Vielzahl von Anzeigen, die dank einer klaren Hierarchie der typischen Aston-Martin-Farben Schwarz, Anthrazit, Weiß und Rot perfekt ablesbar sind. Es ist ein professionelles Instrument, das für Höchstleistungen konzipiert wurde, genau wie sein Automatikkaliber Jaeger-LeCoultre 752/1 das mit einer Frequenz von 28.800 Halbschwingungen pro Stunde arbeitet, eine Gangreserve von 65 Stunden hat, und von einem bis 5 bar wasserdichten 44-Millimeter-Gehäuse aus einem revolutionären Material – verstärktem Cermet* – umgeben wird.  Am Arm getragen wird der High-Tech-Zeitmesser mit einem schwarzen Kalbslederarmband, die UVP liegt bei € 18.000,-

 

Previous IWC Pilot’s-Watches Kollektion 2016
Next Oscargewinner Christoph Waltz verleiht ersten „Filmmaker Award“ bei IWC-Gala-Event

Das könnte Ihnen auch gefallen

Jaeger-LeCoultre beim Deutschen Filmpreis 2016

Im Rahmen der Verleihung des Deutschen Filmpreises am 27. Mai 2016 in Berlin wurde Louis Hofmann mit dem „Jaeger-LeCoultre Hommage an den Deutschen Film“ Sonderpreis ausgezeichnet. Der Preis ehrt die

Jaeger-LeCoultre AMVOX2 Transponder

Mit der neuen AMVOX2 Transponder, einem mechanisch-elektronischen Hybriden, präsentiert die Manufaktur Jaeger-LeCoultre das jüngste Ergebnis ihrer exklusiven Partnerschaft mit der britischen Sportwagenmarke Aston Martin. Diese Zusammenarbeit führte im Jahr 2006

Master Ultra Thin Tourbillon von Jaeger le Coultre

Hegemonie des Tourbillons: Ein von Rotgold umgebenes Zifferblatt, auf dem der Blick des Beobachters unwiderstehlich vom Tourbillon bei 6 Replik Uhr angezogen wird. Imposant, majestätisch. Es zeugt von der außergewöhnlichen Präzision

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar