Roger Dubuis „Pulsion“: Fliegender Tourbillon in Titangehäuse

Roger Dubuis „Pulsion“: Fliegender Tourbillon in Titangehäuse

Die Geschichte der Replik Uhrenmanufaktur Roger Dubuis ist, im Vergleich zu anderen „Manufakturen“, noch relativ jung; Gegründet 1995 von Roger Dubuis und Carlos Dias als Sogem SA, erhielt das Unternehmen 1999 seinen heutigen Namen „Manufacture Roger Dubuis SA., hat seinen Sitz in Meyrin und ist einer von nur zwei Replik Uhrenherstellern, die das Zeichen „Poinçon de Genève “ tragen dürfen. Dieses Qualitätszeichen bestätigt, daß Zusammenbau und Regulierung des Replik Uhrwerkes ausschließlich auf Genfer Kantonalsterritorium erfolgen, sämtliche Stahlkanten, Schraubenköpfe und weitere, genau definierte Oberflächen geschliffen und poliert sind, vorgeschriebene Rubinlager verwendet werden und bestimmte mechanische Konstruktionsmerkmale eingehalten werden. Auf einer Fläche von 14.500 Quadratmetern arbeiten heute rund 500 Mitarbeiter an der autonomen Herstellung der hauseigenen Kaliber.  Seit 2008 gehört die Manufaktur zur Richemont-Gruppe, welche die Anteile von Gründungsmitglied Carlos Dias übernommen hatte.

Was macht nun eine „Roger Dubuis“ so einzigartig? Sie ist in der Regel eine Symbiose aus ungewöhnlichem, oft auffälligem Design und exzellentem replik uhrmacherischem Können. Wie auch bei diesem neuen Modell der Linie „Pulsion“, in der sich Zuverlässigkeit, Robustheit, Leichtigkeit und Transparenz verbinden. Unverkennbares Merkmal ist das direkt auf das Gehäuse geschraubte Saphirglas, das bis an die Gehäuseflanken geht und mit den unter dem Glas liegenden, gravierten und mit Leuchtmasse ausgefüllten Ziffern zugleich als Lunette dient. Unter dem Glas gut zu sehen ist das mechanische Handaufzugs-Kaliber RD505SQ mit 165 Bauteilen, das mit skelettierter Konstruktion und dem fliegenden Tourbillon mit Differenzial zwei Markenzeichen der Genfer Replik Uhrenmanufaktur in sich vereint.

Die Unruh mit ihrer anthrazitfarbenen Oberfläche wurde sorgfältig auf die Farbe des Titangehäuses abgestimmt; sie schwingt mit einer Frequenz von 21.600 Halbschwingungen pro Stunde und bietet 60 Stunden Gangreserve. Am Handgelenk gehalten wird das Modell „Pulsion Fliegendes Tourbillon skelettiert“ aus Titan von einem schwarzen Kautschukband mit wechselweise polierter / satinierter Oberfläche und eine Faltschließe aus Titan.

Previous Roger Dubuis Excalibur mit Automatikmodellen
Next Roger Dubuis Excalibur

Das könnte Ihnen auch gefallen

Roger Dubuis Excalibur

Die Manufaktur ROGER DUBUIS gelangte im Jahr 2005 zu Berühmtheit, als sie ein Doppel-Tourbillon im Gehäuse eines völlig neuen Modells präsentierte. Diesem ebenso extravaganten wie männlichen Modell gab sie den Namen

Roger Dubuis at SIHH 2015: The Astral Gateway Teaser

Ein Countdown in bester Hitchock-Manier: sie warten auf Dich….irgendwo auf dem Weg zwischen Erde und Mond….warst Du brav genug, um all die Türen zu öffnen? So beginnt die neue Geschichte

Roger Dubuis mit skelettierten Excalibur-Neuheiten

Zwei besondere, skelettierte Excalibur-Neuheiten wird Roger Dubuis auf der SIHH 2015 präsentieren, wobei jede für sich für die einzigartige Sichtweise der Manufaktur bei der Interpretation dieses herausragenden Segments hoher Replik

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar