Roger Dubuis Excalibur mit Automatikmodellen

Roger Dubuis Excalibur mit Automatikmodellen

Roger Dubuis Excalibur mit Automatikmodellen

Die Kollektion Excalibur wird durch eine neue Automatiklinie ergänzt, die als Flaggschiff der Manufaktur für die Eigenschaften steht, die das Renommee von Roger Dubuis geprägt haben. Urbaner, einen Hauch besonnener, doch mit ihren straffen Linien immer noch genauso spritzig, hebt sie sich durch ihr klares und kompromissloses Design ab.

Das Rotgold-Gehäuse mit seinen 42 mm Durchmesser wirkt nicht überdimensioniert und bringt die gesamte Dynamik des von grafischen Elementen geprägten, sonnensatinierten Zifferblatts zum Ausdruck, die durch die langgestreckten römischen Ziffern noch verstärkt wird. Durch den Verzicht auf einen Kronenschutz gewinnt diese neue Automatiklinie an Leichtigkeit und Symmetrie, behält jedoch durch  die markanten, abgeschrägten Kanten und die für die Kollektion typische Lünette, deren feinere Riffelung die „Dauphine“-Form des Stunden- und des Minutenzeigers aufgreift, ihren kraftvollen Auftritt. Die ungewöhnliche Dominanz des Zifferblatts wird in noch höherem Maße durch die überdimensionierten römischen Ziffern betont, die sich strahlenförmig vom Zentrum nach außen hin erstrecken; auffällig auch der großzügig dimensionierte Zähler der „kleinen“ Sekunde bei 9 Replik Uhr. Der äußere Höhenring ist mit einer Minutenskala versehen, die bei den vollen Stunden durch quadratische Appliken unterbrochen wird.

Im Herzen dieser eleganten und modernen Zeitmesser schlägt das bei Roger Dubuis konzipierte, entwickelte und gefertigte Manufakturkaliber RD620. Dieses mechanische Replik Uhrwerk mit automatischem  Aufzug durch einen Mikrorotor steht für die neue Generation der ROGER-DUBUIS-Mechanikwerke, die Ästhetik und Leistungsstärke miteinander verbinden. Das Replik Uhrwerk, dessen Verzierung mit „Côtes de Genève“ sich durch einen Saphirglasboden betrachten lässt, besteht aus 184 Bauteilen und verfügt über eine Stunden- und Minutenanzeige sowie eine kleine Sekunde und eine Gangreserve von 52 Stunden. Seine Unruh schwingt mit einer Frequenz von 28.800 Halbschwingungen/Stunde (4 Hz).

Das Rotgoldmodell (€ 22.700,- UVP) ist alternativ auch mit einem anthrazitgrauen Zifferblatt mit römischen Ziffern in einem etwas dunkleren Ton erhältlich, was ihm eine ausgewogene, elegante und dezente Optik  verleiht. Eine Edelstahlausführung mit versilbertem Zifferblatt (UVP 12.600,-) komplettiert die Kollektion.

Wie alle Modelle des Genfer Replik Uhrmachers Roger Dubuis erfüllt auch das Modell Excalibur Automatik die neuen Vergabekriterien des „Poinçon de Genève“. Als Garant für höchste Qualität ist das durch den Kanton Genf an nur einige wenige Replik Uhrenhersteller vergebene Siegel die offizielle Garantie für den korrekten Gang der Replik Uhr und ihrer Funktionen. Es zertifiziert, dass das mechanische Replik Uhrwerk in ihrem Inneren von Hand gefertigt, in Genf montiert und reguliert worden ist und den strengen Qualitätsanforderungen der Schweizer Replik Uhrmacherkunst entspricht. Roger Dubuis ist übrigens derzeit die einzige Replik Uhrenmanufaktur, die 100 % ihrer Replik Uhrwerke gemäß den Vergabekriterien des „Poinçon de Genève“ fertigt.

Previous Roger Dubuis mit skelettierten Excalibur-Neuheiten
Next Roger Dubuis „Pulsion“: Fliegender Tourbillon in Titangehäuse

Das könnte Ihnen auch gefallen

Roger Dubuis – SIHH 2015 Astral Skeleton Best-of Video

The 25th edition of the Salon International de la Haute Horlogerie provided a brand-new opportunity for Roger Dubuis to affirm its acknowledged status as the specialist of architectural and technical

SIHH-Neuheit: Roger Dubuis limitierte Excalibur-Pirelli-Sondermodelle

SIHH-Neuheit: Roger Dubuis limitierte Excalibur-Pirelli-Sondermodelle. Mit der Bekanntgabe seiner Partnerschaft mit dem Reifenhersteller Pirelli will Roger Dubuis 2017 auf die Überholspur: Zwei Marken, die perfekt zusammenpassen und wissen, dass man mit

Roger Dubuis Excalibur Spider Taschenuhr

Mit der Excalibur Spider Taschenuhr demonstriert Roger Dubuis erneut, dass die ebenso extravaganten wie ästhetischen Zeitmesser der Marke mehr sind als die Summe ihrer Teile – egal, wie komplex und

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar