Replik Großhandel Chopard Grand Prix de Monaco Historique Chrono

Replik Großhandel Chopard Grand Prix de Monaco Historique Chrono

Chopard Grand Prix de Monaco Historique Chrono

Chopard war bereits in dritter Generation ein Familienbetrieb, als diese Tradition zu reißen drohte. Tatsächlich steuert seit 1963 kein Chopard mehr die Geschicke des Unternehmens. Und doch ist es ein familiär geführtes Haus, das bis heute besonders großen Wert darauf legt unabhängig zu sein und nicht etwa in einem der großen Luxusgüterkonzerne aufgegangen zu sein. Denn drei Jahre nach dem 100. Geburtstag übernahm Karl Scheufele, der aus einer Dynastie von Uhrmachern im deutschen Pforzheim stammte, den Betrieb und machte Chopard in den folgenden Jahrzehnten zu einer der bei Uhrenliebhabern weltweit angesehensten Marke überhaupt. Scheufele erweiterte das Unternehmen und machte es zu einem international anerkannten Juwelier.Nach wie vor bestimmt die Familie Scheufele selbständig über die Zukunftsstrategien. Heute zählen Juwelen aus dem Hause Chopard zu den wertvollsten Handwerksstücken überhaupt. Seit 1980 hat sich Chopard aber auch einen Namen als Hersteller von sportlichen und eleganten Uhren des oberen Preissegments gemacht, die durch ihre hohe Fertigungstiefe, Präzision und Langlebigkeit begeistern. Seit 1988 ist Chopard Partner des Oldtimerrennens Mille Miglia, das jedes Jahr in Italien stattfindet.Zehn Jahre später übernimmt Chopard eine bis heute andauernde bedeutende Rolle bei den glamourösesten Filmfestspielen der Welt und wird Partner des Festivals in Cannes. Chopard ist längst in der Spitze der Haute Horlogerie angekommen und achtet sehr auf Qualität. Das Unternehmen war Mitinitiator der Fleurier Quality Foundation (FQF), einer unabhängigen Vereinigung, die die Qualität von Schweizer Uhren überprüft.

Der Chopard Grand Prix de Monaco Historique Chrono ist ein Chrono für Gentleman Racer. Zum siebten Mal in Folge ist Chopard Sponsor und offizieller Zeitnehmer des Historischen Grand Prix von Monaco. Am Wochenende vom 10. und 11. Mai 2014 wird das Fürstentum Monaco von den Motorgeräuschen der alten Formel-1-Wagen Lotus, Cooper oder Lola, Ferrari und Bugatti und anderer glorreicher Automobile von einst vibrieren.  Traditionell präsentiert Chopard jeweils einen Chronographen als Referenz an dieses alle zwei Jahre stattfindende Rennen. Erstmalig hat der Genfer Uhrenhersteller nun eine neue komplette Kollektion, die Grand Prix de Monaco Historique, entwickelt, deren Chronograph – das Herzstück der Kollektion – hier als erstes Modell vorgestellt wird. 

Das bis 100 m wasserdichte Titangehäuse weist eine neue Ergonomie auf, wobei die Hörner dynamischer und etwas länger sind. Sein Durchmesser ist auf 44,5 mm angewachsen, und das Zifferblatt wurde vollständig überarbeitet. Rillen erinnern an die Bodenmarkierungen in den Kurven. Der Ring mit den Indizes ist aus einem Stück und gleicht einer Bremsscheibe. Die mit Luminova versehenen Indizes haben die Form von Pfeilen und sind Teil der neuen Classic-Racing-Elemente von Chopard. Das auffallendste Element ist das lebhafte Gelb als neuer Farbcode. Er soll eine optimale Ablesbarkeit garantieren, denn die Fahrer in ihrer müssen ihre Uhr während der Fahrt so klar ablesen können, als würde man in der Box stehen. Chopard hat den Anspruch, dass seine Uhren absolut funktional sind, aber auch, dass ihre Ästhetik stark und einzigartig ist.  

GPMH Chrono 1 168570-3001

Die rutschfeste Funktion der Chronographendrücker aus Titan ist der grossen und geritzten Oberfläche zuzuschreiben, die an die Oberfläche eines Druckkolbens erinnert. Die Lesbarkeit der Uhr ist optimiert durch das Kontrastspiel des Zifferblatts. Die Zeiger für den Chronographenteil sind gelb, die für die Stunden, Minuten und Sekunden schwarz und mit Luminova versehen. Alle heben sich von ihrem Hintergrund ab, ob er nun silberfarben oder schwarz ist. Für einen Rennwagen sind Leichtigkeit und Robustheit sowie Manövrierbarkeit und Nutzung der Leistungsfähigkeit von vitaler Bedeutung.

Chopard GPMH Chrono 2 168570-3001Der Chronograph Grand Prix de Monaco Historique erfüllt diese Bedürfnisse mit einem Gehäuse aus sandgestrahltem und antiallergischem Titan. Lünette und Boden sind aus poliertem Edelstahl. In Letzterem ist das Logo des Automobilclubs von Monaco eingraviert, der jeweils den Grand Prix organisiert. Die verschraubte Krone aus Titan ist geschützt. Doch der Platz auf der Rangliste hängt nicht zuletzt von der Zuverlässigkeit des Motors ab. Der beste Pilot am Steuer der besten Maschine erreicht nichts, wenn der Motor vor dem Ziel einen Schaden hat. 

Als Antriebseinheit wählte Chopard deshalb ein bewährtes Automatisches Chronographenwerk mit COSC-Chronometerzertifikat und einem Gesamtdurchmesser von 37,20 mm, das mit einer „Drehzahl“ von 28.800 Halbschwingungen/Stunde arbeitet und vollgetankt (vollständig aufgezogen) über eine Gangreserve von 46 Stunden verfügt. Es hat folgende Funktionen: Stunden, Minuten, kleine Sekunde bei 9 Uhr, Chronograph 60 Sek., Zähler 30 Minuten und 12 Stunden und die Datumsanzeige bei 3 Uhr.  

Was der Sicherheitsgurt für den Piloten, sind Armband und Schließe für eine dem Rennsport gewidmete Uhr. Anstelle eines 4-Punkt-Sicherheitsgurtes verfügt sie über eine Faltschliesse aus Titan, an einem Armband aus schwarzem Barenia-Kalbsleder mit grosser Perforierung und – farblich auf die Elemente des Zifferblattes abgestimmte – gelbe Seitennähte. Zur Option steht auch ein NATO-Armband aus geflochtenem Nylon. Der Chronograph Grand Prix de Monaco Historique ist weder ein Nostalgie- noch ein altes Modell, das dem Geschmack von heute angepasst wurde, sondern um eine absolut moderne Kreation voller Anspielungen.

Die Edition aus Titan mit der Ref. 168570-3001 hat eine UVP von € 5.900,-

Previous Replikat Guide Trusted Dealer Racing in style: die Chopard Mille Miglia Racing Colours
Next Replikatlieferanten Chopard Mille Miglia 2016 XL Race Edition

Das könnte Ihnen auch gefallen

Replik zum niedrigsten Preis Superfast – drei neue Modelle der Chopard-Kollektion Classic Racing

Die von der Welt der Formel 1 inspirierte Chopard-Kollektion Classic Racing wächst um drei Uhren, die den Superlativ nicht nur im Namen tragen, sondern für Chopard Disney Uhr Replik auch

Replikat Käuferhandbuch Chopard Mille Miglia 2014

Seit 1988 ist Chopard offizieller Zeitnehmer des Auotrennens Mille Miglia, das in diesem Jahr seinen 90. Geburtstag feiert. Zugelassen sind ausschließlich historische Fahrzeuge, welche zwischen 1927 und 1957 mindestens einmal

Perfektes Klon Online-Shopping Chopard L.U.C XP Urushi – Year of the rooster

Am Knotenpunkt der Unternehmensgeschichten stehen die Enkel der Gründer: 1963 übernahm Karl Scheufele die Uhrmacherwerkstatt von Paul-André Chopard. Nach ihrer Verbindung erwartete die beiden Familienbetriebe ein völlig neuer Abschnitt ihrer

Bis jetzt noch keine Kommentare

Bis jetzt noch keine Kommentare

Sie können der erste sein, welcher diesen Beitrag kommentiert!

Hinterlasse einen Kommentar